Bergbaumuseum Ramsbeck & Steinbruch

Es war einmal...

...vor vielen hundert Jahren in Venedig, in Italien, da zogen kleine Schatzsucher los in Richtung Berge. In Mäntelchen gehüllt und mit Zipfelmützen auf ihren Köpfen machten sie sich auf eine lange Reise.

Auch wenn das klingt wie ein Märchen, es ist keines. Denn tatsächlich haben sich vor über fünfhundert Jahren kleine, geheimnisvolle Schatzsucher aufgemacht, um in Bergwerken nach wertvollen Bodenschätzen zu suchen.

Ihr Ziel waren die Mittelgebirge von Deutschland. Im Berginneren haben sie nach den wertvollen Bodenschätzen gegraben. Dass diese Schatzsucher klein waren, war nur von Vorteil! Denn je kleiner, desto besser war man geeignet, um in Bergwerken zu arbeiten. Schließlich sind die Gänge dort eng und niedrig.

Der sog. Venetianerstollen im Bastenberg, oberhalb von Ramsbeck erinnert heute noch an die Legende, dass Zwerge dort nach Gold und Silber gegraben haben. Abgebaut wurde zwar kein Gold, wie es die Sage mitteilt, dafür aber silberhaltiger Bleiglanz und Kupfer. Ob es wohl sehr kleine Menschen gewesen sind, die den Abbau betrieben haben? Der Stollen hat einen sehr kleinen Querschnitt. Zum Teil ist er nur 60 bis 50 Zentimeter breit und 140 Zentimeter hoch. Silber wurde damals zur Herstellung von Münzen benutzt und war Währungsgrundlage.

 

Bergwerk Ramsbeck

Wir begeben uns auf die Spuren der alten Bergwergtradition und fahren unter Tage in das Bergwerk Ramsbeck ein. Mit Helm und Schutzkleidung geht es ab in die Tiefe. Zunächst fährt die originale Grubenbahn 1,5 Kilometer in den Berg hinein. 300 m unter Tage kann man hautnah erleben wie die Kumpel hier früher geschuftet haben. Die Temperatur beträgt hier im Sommer wie im Winter ca. 12° C. An dieser Stelle wird deutlich, unter welch mühseligen Bedingungen das Erz abgebaut wurde.

Diese Lagerstätte ist durch eine hohe Anreicherung von Blei, Zink und Silber auf begrenztem Raum gekennzeichnet. Die spannende Entstehungsgeschichte der Ramsbecker Lagerstätte ist geologisch besonders interessant.

Nach Beendigung der Grubenfahrt und einer ca. 1/2-stündigen Mittagspause fahren wir in einen nahegelegenen Steinbruch, um uns selbst auf die Suche nach fossilen Schätzen zu machen.
Wir vermitteln Ihnen Einblicke in die geologische Entwicklungsgeschichte der Region und bieten die Möglichkeit, Fossilien aus einer vergangenen Epoche zu suchen, zu finden und erklärt zu bekommen.

Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich, Hammer und Lupe sind ratsam, um die Fossilien freizulegen und zu begutachten.

Termine nach Vereinbarung


Die Exkursion wird zur Zeit nur als gebuchte Gruppentour angeboten.

Teilnehmergebühr: 29,00 €
Anmeldung unter: 02331/207-2740 oder 02331/51692
Treffpunkt: Besucherbergwerk Ramsbeck
Dauer: 10:15 Uhr bis ca. 16 Uhr
Anfahrt mit eigenem PKW oder Fahrgemeinschaft auf Anfrage

Alle Veranstaltungen "Steinbruch"

22Okt
So, 22. Okt 2017
11:00 - 14:00 Uhr
GeoKidz im Steinbruch
HKW Hohenlimburg

28Okt
Sa, 28. Okt 2017
11:00 - 14:00 Uhr
GeoKidz im Steinbruch
HKW Hohenlimburg

12Nov
So, 12. Nov 2017
11:00 - 15:00 Uhr
Steinbruch Hohenlimburger Kalkwerke
HKW Hohenlimburg

25Nov
Sa, 25. Nov 2017
11:00 - 14:00 Uhr
GeoKidz im Steinbruch
HKW Hohenlimburg

KONTAKT

GEOTOURING
Böhmerstr. 72
58091 Hagen

info@geotouring.de 
Fon: 02331 - 51692
Fax: 02331 - 589285
Mobil: 0178 1964177

GEOTOURING Agentur für Eventmanagement